Symbolbild: Abendstimmung am See (Foto: Eknbg/pixabay)

Minister Görke übergibt weitere 36 Seen in kommunale Hände

Pots­damNach­dem der Aus­schuss für Haus­halt und Finan­zen des Land­ta­ges Bran­den­burg vor der Som­mer­pau­se für eine Viel­zahl von Gewäs­ser­flä­chen des so genann­ten ers­ten Seen­pa­ke­tes die unent­gelt­li­che Über­tra­gung auf die Kom­mu­nen beschlos­sen hat­te, infor­mier­te Finanz­mi­nis­ter Chris­ti­an Gör­ke heu­te die jewei­li­gen Bür­ger­meis­ter und Land­rä­te, dass die Über­tra­gung von ins­ge­samt 36 Seen in das kom­mu­na­le Eigen­tum nun­mehr erfol­gen kann. Über­tra­gen wer­den bei­spiels­wei­se der Rosin­see an die Gemein­de Zie­then (BAR) und an die Stadt Anger­mün­de, der Burg­see, Schwar­zer See und Müh­len­teich an die Gemein­de Fal­ken­ha­gen (MOL) sowie ein Berg­bau­fol­ge­ge­wäs­ser an die Stadt Senf­ten­berg (OSL). Eine Auf­lis­tung aller 36 Gewäs­ser­flä­chen befin­det sich im Anhang.

Zug um Zug erfolgt damit die prak­ti­sche Umset­zung der Ent­schei­dun­gen des Aus­schus­ses für Haus­halt und Finan­zen zur unent­gelt­li­chen Über­tra­gung für einen Groß­teil der bis­her vom Land über­nom­me­nen Gewäs­ser­flä­chen. Das Land Bran­den­burg hat­te sich im August 2012 mit der bun­des­ei­ge­nen Boden­ver­wer­tungs- und ‑ver­wal­tungs­ge­sell­schaft mbH (BVVG) auf die Über­nah­me von 65 Seen für ins­ge­samt 3,74 Mil­lio­nen Euro geei­nigt, um deren öffent­li­chen Zugang zu sichern. 46 der 65 Seen aus dem ers­ten Seen­pa­ket über­trägt das Land Bran­den­burg nach jet­zi­ger Pla­nung nach Zustim­mung des Aus­schus­ses für Haus­halt und Finan­zen des Land­ta­ges Bran­den­burg unent­gelt­lich an die jewei­li­gen Kom­mu­nen vor Ort. Die 19 wei­te­ren Seen sind der Landes­natur­schutz­flächen­verwaltung (13) und der Lan­des­forst­ver­wal­tung (6) zuge­ord­net, kön­nen aber auf Antrag und Gre­mi­en­be­schluss der jewei­li­gen Bele­gen­heits­kom­mu­ne sowie nach Prü­fung durch das fach­lich zustän­di­ge Minis­te­ri­um und nach Zustim­mung des Kabi­netts die­sen über­tra­gen wer­den.

Par­al­lel über­nimmt das Land wei­te­re Gewäs­ser­flä­chen vom Bund, um auch für die­se Gewäs­ser den Ver­kauf an Pri­vat­ei­gen­tü­mer zu ver­hin­dern und damit den Zugang für die Öffent­lich­keit zu sichern. Am 17. Juni 2014 ermäch­tig­te die Lan­des­re­gie­rung den Finanz­mi­nis­ter Chris­ti­an Gör­ke, die Ver­ein­ba­rung über ein zwei­tes, zwi­schen dem Finanz­mi­nis­te­ri­um und der BVVG abschlie­ßend ver­han­del­tes zwei­tes Seen­pa­ket abzu­schlie­ßen. Damit über­nimmt das Land Bran­den­burg von der BVVG ins­ge­samt wei­te­re 51 Gewäs­ser und teil­wei­se Gewäs­ser­rand­strei­fen mit einer Gesamt­flä­che von 820,51 Hekt­ar. Dafür zahlt das Land einen Aus­gleichs­be­trag von 1,72 Mil­lio­nen Euro. Zu die­sem zwei­ten Gewäs­ser­pa­ket gehö­ren neben zum Teil klei­ne­ren Seen bei­spiels­wei­se auch der Annahüt­ter See in der Gemein­de Schip­kau (Ober­spree­wald-Lau­sitz) mit einer Gesamt­flä­che von rund 203 Hekt­ar, der Gött­in­see in der Stadt Wer­der (Pots­dam-Mit­tel­mark) mit einer Grö­ße von rund 20 Hekt­ar und eini­ge Gewäs­ser, wie bei­spiels­wei­se der Prer­au­er Stich in Zehdenick/Oberhavel, an denen nur Teil­ei­gen­tum des Bun­des besteht. Gleich­zei­tig stimm­te die Lan­des­re­gie­rung zu, dass das Finanz­mi­nis­te­ri­um auch die begon­ne­nen Ver­hand­lun­gen zu einem drit­ten und vier­ten Gewäs­ser­pa­ket zum Abschluss bringt.

 

Zum Hin­ter­grund:

Nach Pro­tes­ten aus den neu­en Bun­des­län­dern, ins­be­son­de­re Meck­len­burg-Vor­pom­mern und Bran­den­burg, hat­te sich die BVVG auf Initia­ti­ve von SPD und Lin­ke im August 2009 bereit­erklärt, im Rah­men eines Mora­to­ri­ums die wei­te­re Pri­va­ti­sie­rung von Seen aus dem Treu­hand­ver­mö­gen vor­erst ein­zu­stel­len und Ver­hand­lun­gen mit den Län­dern auf­zu­neh­men.

 

Lis­te der kom­mu­na­len Seen:

Gewäs­ser Landkreis(e) Gemeinde(n)

Nach Beschluss des Aus­schus­ses für Haus­halt und Finan­zen vom 5. Juni 2014

1 Rosin­see UM/BAR Angermünde/Ziethen
2 Guts­see LDS Hei­de­see
3 Ziest­see LDS Hei­de­see
4 Hein­ers­dor­fer See LOS Stein­hö­fel
5 Kl. + Gr. Kos­sen­blat­ter See LOS Tau­che
6 Leb­bi­ner See LOS Stadt Stor­kow
7 Burg­see MOL Fal­ken­ha­gen
 

8

Grie­pen­see MOL Buckow/

Amt Mär­ki­sche Schweiz

9 Schwar­zer See MOL Fal­ken­ha­gen
10 Müh­len­teich MOL Fal­ken­ha­gen
11 Gew. in Berg­bau­fol­ge­land­schaft OSL Senf­ten­berg
12 Capu­ther See PM Schwie­low­see
13 Burgsee/Großer Peet­zigsee UM Anger­mün­de
14 Dob­ber­zi­ner See UM Anger­mün­de
15 Petsch­see UM Anger­mün­de
16 Schloss­see UM Tantow/Amt Garz
17 Dorf­see UM Schöneberg/

Amt Oder-Wel­se

Nach Beschluss des Aus­schus­ses für Haus­halt und Finan­zen vom 9. Juli 2014

18 Bau­ersee OPR Stadt Wittstock/Dosse
19 Haus­see UM Boit­zen­bur­ger Land
20 Fürs­ten­au­er See UM Boit­zen­bur­ger Land
21 Oel­se­ner See LOS Friedland/

Gru­now Dam­men­dorf

22 Lie­ben­ber­ger See LOS Grün­hei­de
23 Bau­ern­see LOS Grün­hei­de
24 Zer­ni­kower See UM Nord­westu­cker­mark
25 Stern­ha­ge­ner See UM Nord­westu­cker­mark
26 Krum­mer See TF Am Mel­len­see
27 Fahr­län­der See P Pots­dam, Stadt
28 Mark­gra­fen­see MOL Hoehen­land
29 Lan­ger See MOL Heckel­berg-Bru­now
30 Düm­pel MOL Heckel­berg-Bru­now
31 Plan­fließ­teich, Fünf­ei­cher See LOS Gru­now Dam­men­dorf
32 Schä­fer­teich LDS Jam­litz
33 Radusch­see LDS Jam­litz
34 Schwie­loch­see LDS Schwie­loch­see
35 Gro­ßer Mochow­see LDS Schwie­loch­see
36 Mel­len­see TF Am Mellensee/Zossen